Fashionlocals-Gründer im Interview

Das neue Münchener Startup FASHIONLOCALS feierte am 8. März an einer stillgelegten Tankstelle in München Schwabing den offiziellen Launch seines Online-Shopping-Portals. Die Gründer wollen mit ihrer Idee internationales Shoppingflair über das Internet einzigartig erlebbar machen. Modebegeisterte können über die Webseite www.fashion-locals.com Trends von Stores aus europäischen Metropolen sowie lokale Designergeheimtipps entdecken.

Bevor die lahmgelegte Tankstelle abgerissen wird, durften sich die Veranstalter kreativ austoben und verwandelten das baufällige Set in eine anlockende Kunstkulisse. Hauptattraktion war ein übergrosser in Pink gefärbter Trichter, der von den Künstlern Christian Muscheid und Alex Deubel speziell für diesen Anlass gefertigt worden war. In dem sogenannten Kaleidoskop fand auch der Höhepunkt des Abends statt, eine Modenschau der besondern Art mit ausgewählten Kreationen der Designerinnen Rebekka Ruetz, Isabell de Hillerin und Esther Perbandt. Die drei Modeschaffenden, die alle im Januar ihre neusten Kollektionen im Rahmen der Fashion Week Berlin präsentiert hatten, zeigten ihre Frühjahr-/Sommertrends.

Ein weiteres Highlight war die Installation des Lichtkünstlers Mathias Singer, dessen Leuchtkunst in der Tankstelle und den dazugehörenden Garagen besichtigt werden konnten. Die Location, die passend zur Currywurst einen Berliner Flair versprühte, war mir transparenten und roten Planenstreifen behängt, die an allen Stellen durchschritten werden konnten. Unter den Gästen fanden sich Moderedaktionen, Blogger, Labelinhaber sowie mode- und kunstinteressierte Münchener. Die Designerinnen Rebekka Ruetz und Esther Perbandt mischten sich nach einer gelungenen Show ebenfalls unter das Publikum und interviewten sich gegenseitig. Und auch prominente Gäste wie Doreen Dietl (TV Schauspielerin und Hauptdarstellerin Dahoam is Dahoam) mit ihrem Lebenspartner, Klas Boemecke (TV Moderator) und Funda Vanroy (TV Moderatorin) hatten die Modenschau der besonderen Art bestaunt.